Beratungen für Frauen

Fehlendes Bild: images/large/beratungen_eh9jkedqd5.jpg

Lernen Sie Ihren Energietyp kennen, mit einfachen und klaren Prinzipien können Sie die Verantwortung für die eigene Gesundheit übernehmen.

  • Konstitutionsbestimmung
  • Ratschläge für Ernährung und Lebensführung mit Empfehlungen und Rezepten
  • Ernährungsplan, der Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht, d.h. unter Berücksichtigung der individuellen Konstitution und den persönlichen Lebensumständen

unter anderem: Individuelles Ernährungskonzept: GENUSSVOLL ABNEHMEN MIT AYURVEDA

In der Ayurveda lehrt man, dass jeder Stoffwechsel seine individuellen Eigenarten hat. Wie der Körper auf Nahrung reagiert, ist abhängig von der Funktion des Agnis (Verdauungsfeuer) und der Dominanz der Doshas (Bionenergien:Vata,Pitta,Kapha). So ist eine gesunde und bleibende Gewichtsreduktion nicht durch eine Diät zu erreichen, sondern nur durch eine ausgewogene und individuell abgestimmte Ernährungsweise. Der Körper sollte nicht mehr als 500 g Fettgewebe pro Woche abbauen, da er sonst das neue Gewicht nicht halten kann. Es geht nicht darum, dass Sie eine Weile auf alles verzichten und schnell abnehmen, um anschließend wieder bei normaler Kost zuzunehmen. Vielmehr möchte ich Sie für eine neue Lebensweise und Kochkunst begeistern, die Ihrem Körper und Wolhbefinden auf allen Ebenen des Seins gut tut. Und das Einpendeln Ihres gesunden Idealgewichts wird nur eine von vielen positiven Wirkungen der ayurvedischen Ernährungsumstellung sein.

Die grundlegende Ursache für Übergewicht jeglicher Art ist eine mehr oder minder massive Kaphaaggravation. Das Magenagni ist bei diesen Menschen relativ stark, die Zellagnis in den Dhatus (Geweben) sind aber recht schwach. Das bedeutet, die einzelne Zelle kann in ihrem grob-und feinstofflichen Zellstoffwechsel die Energien der fünf Elemente und die nährenden Anteile der Speisen  nur unvollständig verarbeiten. 

Der Organismus kann die tägliche Nahrungsmenge nicht sinnvoll in Energie, die verbraucht wird, fließen lassen, die einzelne Zelle verbrennt durch das schwache Zellagni die Bausteine unvollständig und alles was nicht benötigt wird, wird durch die Kaphaenergie in den Fettzellen gespeichert. Nach und nach verteilt sich das Körperfett über alle Strukturen. Vata und Pitta können den Prozess der allmählichen Überfrachtung des Fettgewebes sehr ungünstig beeinflussen: kommt zu der Kaphaaggravation ein Vataeinfluss hinzu, so sorgt die dynamische Qualität von Vata dafür, dass das Übergewicht extreme Ausmaße annimmt. Die Menschen können nicht mehr aufhören zu essen, müssen ständig essen um Vata zu beruhigen und greifen systematisch zu allem, was Kapha schließlich noch mehr stört (besonders Süßspeisen, Kuchen etc.)

Der Pittaeinfluss kann dazu führen, dass das Magenagni noch mehr geschürt wird und die Betroffenen noch größere Mengen pro Mahlzeit zu sich nehmen, die wiederum die Magenwände aufweiten, was zur Folge hat, dass das Sättigungsgefühl immer später eintritt. Im Verlauf wird auf diese Weise auch das Magenagni geschwächt, der Prozess der Verschlackung nimmt seine Lauf. Unter Pittabelastung verspüren die Menschen häufig ein Bedürfnis nach stark gewürzten und kurz gebratenen Speisen wie z.B. Chips, Pizza, kurz gebratenes Fleisch.

Kennen Sie das auch? Möchten Sie abnehmen und ihr Gewicht dauerhaft halten?  Haben Sie Interesse an einer individuellen ayurvedischen Ernährungsberatung? Dann rufen Sie mich an und vereinbaren einen Termin. Tel. 06771-307986 oder 0177-7954679, e-mail: ayurveda-oase-nastaetten@gmx.de